Haut Teint

Cremes mit Ceramiden – wem werden sie empfohlen? Die TOP 3 Cremes

Hallo Mädchen! Heute erzähle ich euch über die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte. Wisst ihr, warum Ceramide sich immer häufiger in den Cremes befinden?

Sie spielen eine wichtige Rolle im Prozess der Regeneration. Ceramide sind wichtig in der Hautpflege, besonders in der Pflege der schlaffen, trockenen Haut. Verwendet sie regelmäßig, und eure Haut wird elastisch und straff sein. Heute erzähle ich euch über Ceramide und drei Produkte, die wirklich beachtenswert sind.

Ceramide – was ist das?

Ceramide sind Substanzen aus der Gruppe von Lipiden, also Fettverbindungen. Sie befinden sich in der Haut, gerade in der Hornhaut, und zusammen mit Fettsäuren und Cholesterin verbinden sie die Zellen. Sie sind wie ein Bindemittel. Ich kann sie mit Zement vergleichen, damit ihr seht, welche Rolle sie im Aufbau der Haut spielen.

Wenn die Haut regelmäßig Ceramide bekommt, ist sie dann mit Feuchtigkeit gut versorgt, denn Ceramide bilden eine Barriere, die dem Feuchtigkeitsverlust vorbeugt.

Sie sind ein sehr starkes Bindemittel, und die Zellen verlieren ohne Ceramide ihre richtige Struktur. Das ist jedoch nicht alles. Ceramide spielen in den Prozessen der Regeneration der Haut eine wichtige Rolle. Sie beugen z.B. der übermäßigen Verhornung der Haut vor, schützen vor Wind, Frost, Temperaturwechsel, Sonnenstrahlen, Alien-Invasion und Schwiegermutter 😛

Wie bei jedem anderen Inhaltstoff müssen wir der Haut auch Ceramide liefern. Wir sollten dann nach den Cremes greifen, die zum Glück immer häufiger pflanzliche Ceramide enthalten.

Wie wirken die Pflegeprodukte mit Ceramiden?

Die Gesichtscremes mit Ceramiden lindern Reizungen, beugen dem Austrocknen der Haut vor und kümmern sich für ihren gesunden Zustand. Solche Cremes straffen die Haut und haben Anti-Aging-Eigenschaften. Es lohnt sich nach solchen Cremes zu greifen, wenn die Haut an Elastizität verliert, z.B. nach der Schwangerschaft.

Warum eigentlich die Produkte mit Ceramiden?

Wenn eure Haut falsch funktioniert, und ihr Probleme mit Akne, Ekzeme und trockenen Hautschüppchen habt, werdet ihr euch in die Cremes mit Ceramiden verlieben.

Eine gute Creme oder Körperlotion mit Ceramiden kann die Schutzschicht der Haut stärken und der Haut bei solchen Beschwerden wie Juckreiz oder Reizungen Linderung verschaffen.

Die Haut mit Neigung zu Akne ist häufig auch trocken, deshalb sind die Cremes mit Ceramiden eine gute Wahl – sie spenden sehr gut Feuchtigkeit. Ceramide sind auch bei reifer Haut notwendig.

SERUM BASIC LAB MIT CERAMIDEN

Das ist das regenerierende Serum mit einer samtweichen, cremigen Formel, das ich selbst getestet habe. Ceramide schützen die Haut und beugen dem Feuchtigkeitsverlust vor, und Vitamin E schützt vor freien Radikalen, denn es ist ein natürliches Antioxidans. Das Serum enthält auch Borretschöl, das nährt und regeneriert.

GOOD CERA HOLIKA HOLIKA

Diese Creme ist eine echte Feuchtigkeitsbombe, die die Haut sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt.

Wir finden hier nicht nur Ceramide, sondern auch Lipide. Die Creme schützt die Haut vor schädlichen Faktoren, macht sie weich und glättet sie.

CERAVE EMULSION

Sie wurde in der Zusammenarbeit mit dem Hautarzt entwickelt. Die Emulsion wirkt nicht komedogen, ist hypoallergen und frei von künstlichen Duftstoffen. Sie ist ideal für die Haut mit Neigung zu Reizungen und Austrocknung. In der Zusammensetzung befinden sich Hyaluronsäure und drei Arten von Ceramiden.

Inhaltsstoffe, die die Wirkung von Ceramiden stärken:

  • Hyaluronsäure
  • Kollagen
  • Vitamin E
  • Peptide

Leave a Reply